Foto: A. Zelck / DRKS
RettungshundestaffelDie Rettungs-Hunde vom Deutschen Roten Kreuz

Die Rettungs-Hunde vom Deutschen Roten Kreuz

Ansprechpartner

Frau
Silke Prössl

Tel: 09421/995245 
proessl@kvstraubing.brk.de

Siemensstraße 11a
94315 Straubing

Rettungs-Hunde waren früher wichtig für Sanitäter im Krieg.
Danach hat der Rettungs-Hund an Bedeutung verloren.
Viele Jahre gab es nur ein paar Rettungs-Hunde in unserer Berg-Wacht.
Aber heute gibt es wieder verschiedene Aufgaben für Rettungs-Hunde.

Jeder Rettungs-Hund hat ein eigenes Herrchen.
Diese Person nennt man:
Rettungs-Hunde-Führer.
Rettungs-Hunde-Führer sind Teil vom Sanitäts-Dienst.
Also in der Bereitschaft vom Deutschen Roten Kreuz.
Rettungs-Hunde müssen viel lernen und üben.
Dafür sorgt das Herrchen.
Der Rettungs-Hunde-Führer.
Der Hund gehört dem Rettungs-Hunde-Führer.

Rettungs-Hunde haben sehr wichtige Aufgaben.
Sie können verschiedene Dinge besser und schneller als Menschen.
Sie suchen zum Beispiel vermisste Personen.
Im Wald oder auch wenn ein Haus eingestürzt ist.
Für diese und andere Einsätze brauchen wir die Rettungs-Hunde.

Wir suchen Sie, denn Sie haben

• Spaß an der Arbeit mit Hunden

• Teamgeist

• Idealismus

• Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren

• Interesse, Menschen in Not- und Katastrophenlagen zu helfen

 

denn Ihr Hund hat

• einen gesunden und mittelgroßen Körperbau

• ein menschenfreundliches Wesen

• Interesse etwas zu lernen

• keine Probleme mit anderen Artgenossen

• einen ausgeprägten Spieltrieb

 

Wir bieten Ihnen

 

• Ausbildung zum Sanitätshelfer

• Funkausbildung

• Orientierung mit Karte und Kompass

• Einsatztaktik bei der Flächen- und Trümmersuche

• Kynologie (Die Lehre des Hundes)

• Erste Hilfe am Hund

• Verhalten im Einsatz

• die Ausbildung zum Rettungshundeteam

• Gerätetraining

• Gehorsam mit dem Hund

• und vor allem Spaß in der Gruppe

Hier können Sie einen Einblick in die Arbeit unserer Staffel bekommen